1. Home
  2. Konjunktur
  3. Die Türkei ist zum Ferien machen beliebter als Portugal

Tourismus
Die Türkei ist zum Ferien machen beliebter als Portugal

Türkei_Ferien
Yacht in der Türkei: Viele Schweizer werden in dem Land ihre Herbstferien verbringen.Quelle: EyesWideOpen/Getty Images

Trotz politischer Krise und Währungsschwankungen ist die Türkei bei Schweizern populär. Das zeigen Suchanfragen vom Portal Momomondo.

Veröffentlicht am 13.09.2018

Die Herbstferien stehen vor der Tür – und auch dieses Jahr stellt sich die Frage, wohin man verreisen soll. Dank Big Data kann man schon mal einen Trend feststellen.

Das wollte auch das Onlinereiseportal Momomondo wissen und hat basierend auf Flugsuchanfragen ab Schweizer Flughäfen eine Auswertung vorgenommen, wohin die Schweizer am liebsten fliegen. Die Angaben basieren auf einem Hin- und Rückflug in der Economy Class in einem vorgegegeben Zeitraum.

In der Auswertung hat das Portal die Destinationen rausgesucht, die bei den Schweizern ganz oben stehen: New York ist dabei der Sieger. Die Schweizer scheinen für die Städtereise den Sprung über den grossen Teich zu wagen. Ein durchschnittlicher Flugpreis nach «Big Apple» kostet 488 Franken.

Türkei weit vorne

Trotz der politischen Lage und den Währungsschwankungen befinden sich in den Top 5 auch die beiden türkischen Metropolen Antalya auf dem zweiten Platz sowie Istanbul auf Platz 5. Aus der Rangliste ausgeschieden sind hingegen die beiden portugiesischen Städten Lissabon und Porto, die 2017 auf den zwei vordersten Rängen lagen. Um einen Platz nach vorne gerückt ist dafür die spanische Ferieninsel Palma de Mallorca

Anscheinend suchen Herr und Frau Schweizer aber auch schon im Herbst und nach diesem heissen Sommer wieder die Wärme: Die Suchanfragen für Flüge in die thailändische Hauptstadt Bangkok sind gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent gestiegen. Mit rund durschnittlich 646 Franken für ein Flugticket ist die Destination das teuerste Reiseziel in der Rangliste. 

(tdr)

Anzeige