Das geplante Treffen der EU-Arbeitsminister im Kanzleramt am 3. Juli wächst sich immer mehr zu einem richtigen europäischen Gipfeltreffen aus. Nach Informationen von Reuters aus Regierungskreisen werden neben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande nun auch noch weitere EU-Staats- und Regierungschefs teilnehmen. So wollen auch Italiens Ministerpräsident Enrico Letta und seine dänische Kollegin Helle Thorning-Schmidt (beide Sozialdemokraten) kommen.

Merkel hatte zu dem Treffen geladen, um die europäische Debatte voranzubringen, wie sich die in vielen EU-Ländern sehr hohe Arbeitslosigkeit, besonders unter Jugendlichen, bekämpfen und Wachstum fördern lässt.

Kommenden Freitag werden sich die Arbeits- und Finanzminister aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien in Rom treffen, um das Treffen vorzubereiten. Auch die Hilfe der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für die spanische Förderbank Ico ist in diesem Kontext zu sehen. Mit einem Globalkredit sollen günstigre Kredite für spanische Unternehmen ermöglicht werden. (

(rcv/reuters)