1. Home
  2. Konjunktur
  3. Euro-Zone: Produktion der Industrie schrumpft

Rückgang
Euro-Zone: Produktion der Industrie schrumpft

Hafen in Hamburg: Besonders stark ging die Fertigung von Investitionsgütern zurück. Keystone

Die Industrie in der Euro-Zone drosselte im Juni ihre Produktion. Experten hatten mit diesem Ergebnis gerechnet. Sie täuschten sich allerdings in der Grössenordnung.

Veröffentlicht am 14.08.2017

Die Industrie im Euro-Raum hat ihre Produktion im Juni verringert. Im Vergleich zum Vormonat schrumpfte diese um 0,6 Prozent, wie das Statistikamt Eurostat am Montag mitteilte.

Experten hatten nur mit einem Minus von 0,5 Prozent gerechnet. Insbesondere die Fertigung von Investitionsgütern, also etwa Maschinen, wurde heruntergefahren - und zwar um 1,9 Prozent. Die Produktion sogenannter Gebrauchsgüter - etwa Autos und Haushaltsgeräte - ging um 1,2 Prozent zurück.

Deutlich hinter Mai-Werten

Die Industriebetriebe stellten zugleich insgesamt 2,6 Prozent mehr her als im Vorjahresmonat. Ökonomen hatten ein etwas höheres Plus von 2,8 Prozent erwartet, nach einem Zuwachs von 3,9 Prozent im Mai.

(sda/jfr)

Anzeige