In Frankreich ist die Arbeitslosenzahl im November auf den höchsten Stand seit zwölf Jahren gestiegen. Die Zahl der Arbeitslosen sei im Vergleich zum Vormonat um 1,1 Prozent auf knapp 2,845 Millionen geklettert, teilte das Arbeitsministerium mit. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosenzahl um 5,2 Prozent.

Die seit zwei Jahren anhaltende wirtschaftliche Erholung in Frankreich ist laut Experten zum Erliegen gekommen. Volkswirte machen vor allem die Schuldenkrise der Eurozone für den Anstieg der Arbeitslosigkeit verantwortlich. Die Krise belaste das Geschäftsklima und verhindere Neueinstellungen.

(rcv/vst/awp)