Das griechische Parlament hat am Montagabend mit klarer Mehrheit eine Reihe von Gesetzen gebilligt, die Voraussetzung für weitere Hilfszahlungen an das von der Pleite bedrohte Land sind.

Darunter sind wichtige Regelungen, mit denen automatisch neue Sparmassnahmen in Kraft treten, wenn die Ziele nicht erreicht werden.

Für das Bündel der Gesetze stimmten 166 der 300 Abgeordnete, teilte das Parlamentspräsidium mit.

Die Billigung dieser Gesetze war Voraussetzung für die Auszahlung von weiteren Hilfsgeldern in Höhe von 9,2 Milliarden Euro im Januar.

(rcv/awp)