1. Home
  2. Konjunktur
  3. Athen veröffentlicht im Internet Liste mit Steuersündern

Athen veröffentlicht im Internet Liste mit Steuersündern

Griechenland: Auf der Liste stehen 4152 Namen mit Steuersündern. (Bild: Keystone)

Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos nennt sie die «Liste der Schande» - seit Sonntag können alle Griechen im Internet nachlesen, wer dem Land die grössten Beträge schuldet: Über insgesa

Veröffentlicht am 23.01.2012

Die Griechen können seit dem Abend im Internet nachlesen, wer dem griechischen Staat grosse Summen schuldet und damit zum Teil für die Wirtschaftsmisere im Lande mit verantwortlich ist.

Die Regierung veröffentlichte eine 170 Seiten lange Liste mit den Steuersündern. Sie schulden dem griechischen Staat insgesamt knapp 15 Milliarden Euro.

Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos sprach von einer «Liste der Schande». Darauf stehen 4152 Namen. Darunter seien auch Sänger, Unternehmer und Händler, berichtete das Staatsfernsehen.

(rcv/sda)

Die «Liste der Schande»

Anzeige