Die Wirtschaftsleistung Frankreichs hat im zweiten Quartal 2011 stagniert - das gab das nationale Statistikamt INSEE in Paris bekannt. Im vorangegangenen Quartal hatte das Wirtschaftswachstum noch bei 0,9 Prozent gelegen.

Die Notenbank Banque de France war für das zweite Quartal von einem Wachstum in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Jahresviertel ausgegangen. Ökonomen hatten im Schnitt ein Plus von 0,3 Prozent erwartet.

Gebremst wurde die französische Wirtschaft insbesondere vom rückläufigen Konsum (-0,7 Prozent) der Privathaushalte.

Staatspräsident Nicolas Sarkozy hatte am Mittwoch seine Ferien abgebrochen und einen Krisengipfel einberufen, um schärfere Sparanstrengungen zu beschliessen. An den Märkte wurde daraufhin spekuliert, Frankreich könnte sein AAA-Kreditrating verlieren.

(tno/kgh/sda)

Anzeige