Drei Viertel der für eine Studie Befragten Deutschen schätzt die D-Mark im Rückblick als solider ein. Die alte Währung habe sich gegenüber anderen Währungen als stabiler erwiesen, zeigt eine Emnid-Umfrage, die im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus" durchgeführt wurde.

85 Prozent der Befragten sind demnach überzeugt, dass der Euro als "Teuro" im Zuge der Geld-Umstellung die Preise stark in die Höhe trieb. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte dem Bericht zufolge tausend repräsentativ ausgewählte Personen.

(laf/sda)