Die Konjunkturerholung in der Euro-Zone bleibt wacklig. Die Unternehmen drosselten ihre Produktion im Mai um 1,1 Prozent zum Vormonat, wie die Statistikbehörde Eurostat am Montag mitteilte. Im April hatte es noch ein Wachstum von 0,7 Prozent gegeben. Portugal meldete mit 3,6 Prozent den stärksten Rückgang, während die Niederlande mit 1,1 Prozent das grösste Plus aufwiesen. In Deutschland ging die Produktion mit 1,4 Prozent überdurchschnittlich zurück.

(sda/me/sim)