Die Fed wird dem US-Notenbanker John Williams zufolge den Leitzins trotz der besseren Wirtschaftslage wohl noch für mindestens ein weiteres Jahr nahe Null halten. Anfang 2016 dürfte es in den USA wieder Vollbeschäftigung und eine normale Inflationsrate geben, erklärte der Chef der Fed von San Francisco vor Mitgliedern der Bankenvereinigungen von Utah und Montana.

«Unter dem Strich funktioniert»

Nach wie vor gehe er davon aus, dass eine Zinserhöhung bis zur zweiten Jahreshälfte 2015 nicht angebracht sei. Zu den ungewöhnlichen Massnahmen der Fed seit der Rezession befragt sagte Williams: «Unter dem Strich haben sie funktioniert.»

(reuters/chb)