Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit des krisengeschüttelten Griechenlands angehoben. Das Mittelmeerland werde nun mit B-minus nach zuvor CCC bewertet, teilten die Bonitätswächter am Dienstag mit.

Fitch begründete den Schritt unter anderem mit klaren Fortschritten des südeuropäischen Landes bei dem Abbau des Haushaltsdefizits und dem gesunkenen Risiko eines Euro-Austritts. Der Rating-Ausblick sei stabil. Bei Standard & Poor's wird Griechenland mit B-minus mit einem stabilen Ausblick und bei Moody's mit C bewertet.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(rcv/sda)