1. Home
  2. Konjunktur
  3. Frankreich: Arbeitslosigkeit auf neuem Rekordhoch

Anstieg
Frankreich: Arbeitslosigkeit auf neuem Rekordhoch

Paris: Die Zahl der Arbeitslosen steigt weiter an. (Bild: Keystone)

Trauriger Rekord: Im September waren in Frankreich fast 3,3 Millionen Personen auf der Suche nach Arbeit, fast 2 Prozent mehr als im Vormonat.

Veröffentlicht am 24.10.2013

Die Arbeitslosenzahl in Frankreich ist im September so stark gestiegen wie seit Ausbruch der Wirtschaftskrise nicht mehr. Wie das Arbeitsministerium in Paris am Donnerstag in Paris mitteilte, wurden 3'295'700 Arbeitssuchende gezählt - so viel wie nie zuvor. Das waren 1,9 Prozent mehr als im Vormonat und 8,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Dieser Anstieg ist der stärkste seit April 2009.

Das Ministerium führte das auch auf einen Rechenfehler aus dem August zurück. Die damals fälschlicherweise nicht berücksichtigten Arbeitslosen seien nun in Statistik aufgeführt worden. Die Arbeitslosenquote lag im September bei 10,9 Prozent.

Frankreichs sozialistischer Präsident Francois Hollande hat den Kampf gegen die Beschäftigungslosigkeit zu einer Priorität seiner Politik erklärt und will bis Jahresende eine Trendwende schaffen.

Zahlreiche Volkswirte bezweifeln aber, ob dies gelingen kann. Von Reuters befragte Analysten rechnen erst für die Jahresmitte 2014 mit einem Rückgang der Arbeitslosenquote. Bis dahin werde sie noch bis auf 11,1 Prozent steigen.

(reuters/rcv)

Anzeige