Die französische Wirtschaft gerät zusehends ins Schlingern. Darauf deuten neue Stimmungsdaten hin. Nach Zahlen des Forschungsunternehmens Markit befinden sich sowohl Industrie als auch Dienstleister auf Schrumpfungskurs.

Beide Indikatoren - die sogenannten Einkaufsmanagerindizes - fielen im Mai unter die Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Frankreichs holprige Wirtschaftsentwicklung habe sich fortgesetzt, kommentierte Markit-Ökonom Jack Kennedy. Zu Jahresbeginn hatte die zweitgrösste Volkswirtschaft Europas nur stagniert, also kein Wachstum verzeichnet.

(awp/dbe/sim)