1. Home
  2. Konjunktur
  3. Französische Wirtschaft beendet Rezession

Wachstum
Französische Wirtschaft beendet Rezession

Frankreich: Aus dem Tal der Rezession entronnen. (Bild: Keystone)

Die französische Wirtschaft hat die Rezession überraschend hinter sich gelassen.

Veröffentlicht am 14.08.2013

Die französische Wirtschaft hat die Rezession hinter sich gelassen. Sie wuchs im zweiten Quartal um überraschend starke 0,5 Prozent, teilte das Statistikamt Insee in Paris mit. In den beiden Vorquartalen war das Bruttoinlandsprodukt jeweils um 0,2 Prozent geschrumpft. Von Reuters befragte Ökonomen hatten der Volkswirtschaft der Euro-Zone lediglich ein Plus von 0,2 Prozent zum Vorquartal zugetraut.

Ihren Rückfall in die Rezession hat die zweitgrösste Euro-Volkswirtschaft damit überwunden. Zum Jahresende 2012 sowie im Auftaktquartal 2013 war das BIP noch gesunken. Der Rückgang der Wirtschaftsleistung hatte jeweils bei 0,2 Prozent gelegen.

Ökonomen sprechen gemeinhin von einer Rezession, wenn eine Volkswirtschaft zwei Quartale in Folge schrumpft.

Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal überraschend zu. Das Plus beim BIP liegt laut Insee bei 0,3 Prozent. Analysten hatten ein Minus von 0,1 Prozent erwartet. Der Rückgang im ersten Quartal fiel nach revidierten Zahlen mit 0,5 Prozent auf Jahressicht etwas deutlicher aus als zunächst berechnet (minus 0,4 Prozent).

(chb/aho/reuters/sda)

Anzeige