1. Home
  2. Fürs Korkenknallen wählen Schweizer edle Tropfen

Statistik
Fürs Korkenknallen wählen Schweizer edle Tropfen

Grafik: Die Schweiz ist achtgrösster Markt für Champagner.   Statista

Schweizer trinken gerne Champagner – und das nicht nur an Silvester: Die Schweiz gehört zu den grössten Märkten für das Sprudelgetränk. Besonders beliebt ist Champagner aber vor allem in einem Land.

Veröffentlicht am 23.12.2015

Die Schweiz ist ein Champagner-Land: 5,6 Millionen Flaschen wurden gemäss dem Herstellerverband Comité Champagne letztes Jahr importiert. Damit gehören Schweizerinnen und Schweizer zu den zehn wichtigsten Abnehmern für den französischen Schaumwein.

Besonders populär scheint Champagner bei den Briten zu sein. 32,6 Millionen Flaschen wurden ins Königreich eingeführt, wie die Grafik von Statista zeigt. Auch in den USA und Deutschland findet Champagner viele Abnehmer. Ein besonders kaufkräftiger Champagner-Fan zahlte diesen Herbst in New York mehr als 116‘000 Dollar für eine Flasche des edlen Getränks.

Waadtländer verloren den Champagner-Streit

Nur der Wein aus der gleichnamigen Anbauregion in Frankreich darf als Champagner verkauft werden.

Mit diesem strengen Markenschutz müssen sich die Winzer des Waadtländer Weinbauerndorfs Champagne abfinden: Sie kämpften bis vor den Europäischen Gerichtshof für das Recht, ihren Weisswein mit Champagne zu bezeichnen – doch der Rechtsstreit ging zugunsten der Franzosen aus.

Handelszeitung.ch präsentiert zusammen mit dem Statistik-Portal Statista jeden Dienstag eine aktuelle Infografik aus den Bereichen Wirtschaft, Technik oder Wissenschaft.

Anzeige