Die britische Wirtschaft ist Ende 2013 wie erwartet gewachsen. Nach einer zweiten Schätzung des Statistikamts ONS lag die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal um 0,7 Prozent höher als ein Quartal zuvor. Eine erste Schätzungen von Ende Januar wurde damit wie von Volkswirten erwartet bestätigt. Im dritten Quartal war die Wirtschaft noch etwas stärker um 0,8 Prozent gewachsen.

Konsum erleidet Einbruch

Wie aus den Daten hervorgeht, wurde das Wachstum Ende 2013 nicht mehr so stark durch den privaten Verbrauch getrieben wie noch im Vorquartal. Die Konsumausgaben legten in den Monaten Oktober bis Dezember laut Statiskamt um 0,4 Prozent zu, nach 0,9 Prozent im dritten Quartal. Einen kräftigen Zuwachs gab es hingegen im Bereich Elekrizität und Gas mit einem Plus von 1,8 Prozent im Quartalsvergleich.

(awp/dbe)