Angesichts guter Konjunkturprognosen will die niederländische Regierung 2016 ihre jahrelange Sparpolitik beenden. Finanzminister Jeroen Dijsselbloem legte einen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr vor, der ein fünf Milliarden Euro schweres Paket aus Steuersenkungen und Ausgabenerhöhungen vorsieht. Davon soll vor allem die Mittelschicht des Landes profitieren.

Mehr für Lehrer und Polizisten

Geplant sind zum Beispiel Gehaltserhöhungen für Polizisten und Lehrer. Zuvor hatte das niederländische Statistikbüro einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 2,4 Prozent für kommendes Jahr prognostiziert. Im Zeitraum von 2008 bis 2015 war die Wirtschaftsleistung real nicht gewachsen, weil die Niederlande immer wieder in die Rezession rutschten. Das Parlament soll am Mittwoch über den Entwurf debattieren.

(reuters/chb)