Deutschland sollte nach Worten von Frankreichs Präsident Francois Hollande mehr für das Wirtschaftswachstum tun. Der Handelsüberschuss und die Finanzlage liessen es zu, dass Deutschland mehr investieren könne, sagte Hollande in einem veröffentlichten Interview der Zeitung «Le Monde».

Zudem appellierte er an die Europäische Zentralbank (EZB), alle nötigen Massnahmen zu ergreifen, um Liquidität in die Wirtschaft zu pumpen. Denn es gebe ein «tatsächliches Deflationsrisiko» - also die Gefahr eines wirtschaftlich gefährlichen Preisverfalls auf breiter Front. Ferner betonte Hollande, der Euro-Kurs sei zuletzt noch nicht stark genug gesunken.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

(reuters/chb)