Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat sich zur Gläubiger-Troika für Griechenland bekannt. «Wir werden uns nicht zurückziehen», sagte sie an der Frühjahrstagung von Weltbank und IWF in Washington.

Allerdings könnte die Teilnahme je nach dem Vorgehen der Regierung in Athen und der europäischen Partner verschiedene Formen annehmen. Zwar benötige Griechenland Schuldenerleichterungen, sagte Lagarde weiter. Dies müsse jedoch nicht notwendigerweise in Form eines Schuldenschnitts geschehen. Zur Griechenland-Troika gehören neben IWF und der Europäischen Zentralbank (EZB) auch die EU-Kommission.

(awp/sda/reuters)