Das Konsumklima in Japan hat sich kurz vor der Umsatzsteuererhöhung den vierten Monat in Folge eingetrübt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen fiel im März um 1,0 auf 37,5 Punkte, teilte die Regierung zu ihrer Umfrage unter 8400 Haushalten mit. Ein Wert unter 50 Zählern signalisiert eine pessimistische Stimmung.

Hauptgrund für den erneuten Rückgang ist die Sorge vor Preiserhöhungen. Fast 90 Prozent der Befragten befürchtet dies, da zum 1. April die Umsatzsteuer von fünf auf acht Prozent angehoben wurde.

(reuters/dbe/vst)