Die japanische Wirtschaft ist im Schlussquartal 2013 nicht so stark gewachsen wie ursprünglich gedacht. Die Regierung teilte mit, der Zuwachs zum Vorquartal habe 0,2 Prozent betragen. Nach vorläufigen Daten war zunächst ein Plus von 0,3 Prozent errechnet worden. Vor allem geringere Kapitalausgaben und weniger privater Konsum hätten zu der Entwicklung beigetragen, hiess es. 

(reuters/dbe)