Die Sonderwirtschaftszone Macao überholt die Schweiz: Das Las Vegas des Ostens bringt es laut aktuellen Zahlen von der Weltbank jetzt auf ein höheres Bruttoinlandprodukt (BIP) pro Kopf, wie «CNN» berichtet. Die Schweiz liegt im weltweiten Vergleich noch auf Rang 5. Das BIP pro Einwohner beträgt hierzulande 80'528 US-Dollar, das ist gegenüber dem Vorjahr mit 78'929 US-Dollar nur ein leichter Anstieg.

Macao liegt rund 50 Kilometer von Hongkong, die Haupteinnahmequelle der Region ist Glückspiel. Daraus entstehen Einnahmen von rund 45 Milliarden US-Dollar im Jahr. Das ist ungefähr sieben Mal mehr als die Einnahmen von Las Vegas. Auch wenn die US-amerikanische Glücksspieloase damit hinter Macao zurückbleibt, haben es die USA doch neu in die Top Ten der reichsten Länder nach BIP pro Kopf geschafft.

(lur/me)