Nach dem Sieg von Emmanuel Macron bei der Präsidentenwahl ist die Stimmung in der französischen Wirtschaft so gut wie seit knapp sechs Jahren nicht mehr. Das Barometer kletterte um Juni um einen Zähler auf 106 Punkte, wie das Statistikamt Insee am Donnerstag zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte.

Das ist das höchste Niveau seit Juli 2011. In der Baubranche und bei den Detailhändlern hellte sich das Klima auf. In der Industrie gab das Barometer dagegen überraschend um einen Punkt nach auf 108 Zähler.

Klarer Sieg

Macron hatte sich im Mai in der Stichwahl klar gegen Marine Le Pen vom rechtsradikalen Front National durchgesetzt. Viele Unternehmer erwarten von ihm wirtschaftsfreundliche Reformen, um die nach Deutschland zweitgrösste Volkswirtschaft der Eurozone nach jahrelanger Schwäche wieder auf Kurs zu bringen.

(sda/chb)