Das Jahr 2016 könnte bezüglich Konkursen etwas schlechter ausfallen als das Vorjahr. Bis Ende November liegt die Zahl der Firmenpleiten um 5 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum.

Insgesamt gab es 4192 Firmenkonkurse, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode am Freitag mitteilt. In 16 Kantonen stieg die die Anzahl der Pleiten. Mit Ausnahme der Zentralschweiz kam es in allen Grossregionen zu mehr Insolvenzen.

Ostschweiz und Tessin ganz unten

Besonders negativ aufgefallen ist gemäss Bisnode die Ostschweiz mit einem Plus von 11 Prozent sowie die Südwestschweiz und das Tessin mit je 10 Prozent.

Die Gründungen nahmen um 2 Prozent auf 37'215 Unternehmen an. Deutlich weniger neue Firmen wurden im Tessin gegründet (-12 Prozent).

(sda/tno/hon)