1. Home
  2. Konjunktur
  3. Mexiko steigt zum Wachstumsstar Amerikas auf

Aufschwung
Mexiko steigt zum Wachstumsstar Amerikas auf

Mexikanische Sportfans: Dem mittelamerikanischen Land geht es so gut wie lange nicht mehr.   Keystone

Die bekannten Schwellenländer Brasilien, Indien oder Südafrika stecken in Schwierigkeiten. In Mexiko hingegen erreichen die Direktinvestitionen einen neuen Rekordwert.

Veröffentlicht am 24.02.2014

Die ausländischen Direktinvestitionen in Mexiko sind im vergangenen Jahr auf 35,2 Milliarden US-Dollar (25,6 Milliarden Euro) gestiegen und haben damit einen neuen Rekordwert erreicht. Fast 75 Prozent der Investitionen seien in die Industrie geflossen, acht Prozent in den Bergbau und fünf Prozent in den Handel, teilte das Wirtschaftsministerium am Sonntag mit.

Gegenüber dem Vorjahr legten die Direktinvestitionen um 178 Prozent zu. Für einen Grossteil der Steigerung waren allerdings Sondereffekte verantwortlich. So stammten allein 13,2 Milliarden Dollar aus der Übernahme der mexikanischen Brauerei Grupo Modelo durch das belgische Unternehmen Anheuser-Busch InBev. Ohne die Einmalzahlungen hätten die Direktinvestitionen bei 21,9 Milliarden Dollar gelegen, eine Steigerung um 73 Prozent gegenüber 2012.

(awp/moh/chb)

Anzeige