Die Ratingagentur Moody's blickt optimistischer auf das angeschlagene Euro-Land Zypern. Das Institut hob den Ausblick für den von internationalen Geldgebern gestützten Staat von «Negativ» auf «Positiv».

Damit muss Zypern keine Abstufung seiner Kreditwürdigkeit mehr befürchten, sondern kann im Gegenteil auf eine Verbesserung hoffen. Bisher stuft Moody's Zypern mit «Caa»" ein. Damit besteht der Agentur zufolge eine hohe Wahrscheinlichkeit für Zahlungsausfälle.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Umsetzung der Massnahmen schafft Vertrauen

Begründet wurde der Schritt von Moody's mit einer besser als erwartet ausgefallenen Entwicklung der zyprischen Wirtschaft und der Finanzen. Zudem erhöhe die Umsetzung der von den Geldgebern geforderten Massnahmen das Vertrauen, dass Zypern auch weiterhin von dieser Hilfe profitieren werde.

(sda/dbe)