Nach Ansicht der Ratingagentur Moody's sind die Auswirkungen des Frankenschocks auf die Schweizer Wirtschaft geringer als erwartet ausgefallen trotz einer Verlangsamung des Wachstums in diesem Jahr. Dies sei ein Indikator für die wirtschaftliche Widerstandskraft der Schweiz, heisst es in einer Mitteilung am Mittwochabend. Moody's erwartet für die nächsten zwölf bis 18 Monate zudem, dass die öffentlichen Finanzen stark bleiben dürften.

Für das laufende Jahr rechnet die Ratingagentur mit einem Wachstum der Schweizer Wirtschaft von knapp 1 Prozent. Ab 2016 dürfte man dann wieder zu Wachstumsraten um die 2 Prozent zurückfinden, heisst es. Der Konsum sei im ersten Halbjahr 2015 stark geblieben, was unter anderem den robusten Arbeitsmarkt widerspiegle.

(awp/dbe/me)

Anzeige