1. Home
  2. Konjunktur
  3. Moody's senkt Daumen über Griechenland

Note
Moody's senkt Daumen über Griechenland

Griechenland-Fahne in Athen: Schlechte Noten für den Staat. Keystone

Die Ratingagentur senkt die Bonitäts-Note für Griechenland. Weitere Herabstufungen sind möglich. Zuvor hatten schon Fitch und Standard & Poor's die Einschätzung gesenkt.

Veröffentlicht am 02.07.2015

Die US-Ratingagentur Moody's hat das hoch verschuldete Griechenland weiter herabgestuft. Die Einstufung für die langfristigen Verbindlichkeiten sei auf «Caa3» von zuvor «Caa2» gesenkt worden, teilten die Bonitätswächter mit. Die Bewertung bedeutet, dass sich Griechenland mit der Rückzahlung seiner Schulden in Zahlungsverzug befinde.

Das Euroland stehe zudem auf der Überprüfungsliste für eine weitere Herabstufung. Die Wahrscheinlichkeit, dass Athen Kapital von seinen internationalen Geldgebern erhalte, sei gesunken.

Schon Fitch und Standard & Poor's reagierten

Zuvor hatten die Ratingagenturen Fitch und Standard & Poor's Griechenland herabgestuft. Athen war bis zur Frist am Dienstagabend der 1,6 Milliarden Euro schweren Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht nachkommen. Griechenland ist damit der erste Industriestaat, der beim IWF Rückstände hat.

(reuters/dbe/chb)

Anzeige