Der US-Notenbanker John Williams hat ein neues Anleihekaufprogramm der Fed nicht ausgeschlossen. Sollte eine längere Phase der Deflation vorhergesagt werden, müsse man das «ernsthaft in Betracht ziehen», sagte der Chef der Fed von San Francisco der Nachrichtenagentur Reuters.

Der Ausblick für die amerikanische Wirtschaft müsste sich allerdings erheblich verschlechtern, betonte er. Als ein denkbares Risiko nannte Williams einen Konjunktureinbruch in Europa. Er mache sich in diesem Zusammenhang Sorgen über die nächsten Schritte der EZB. «Werden sie ausreichend schnell und aggressiv reagieren?», fragte Williams. Die Fed hat sich in jüngster Zeit wiederholt besorgt über die Konjunktur in Europa gezeigt.

(reuters/dbe)