Fitch sagt den Niederlanden ein Budgetdefizit von 4,5 Prozent im laufenden Jahr voraus, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Angesichts der über gescheiterte Haushaltsverhandlungen gestürzten Regierung und den wahrscheinlichen Neuwahlen zweifelt die Ratingagentur auch, ob das Defizit im nächsten Jahr auf 3 Prozent gedrückt werden kann.

Obwohl die fünftgrösste Volkswirtschaft im Euroraum die Maastricht-Kriterien des europäischen Stabiltätspakts damit verletzten dürften, sieht das Ratingunternehmen die Top-Bonitätsnote «AAA» vorerst nicht bedroht.

(tno/chb/awp)