Im OECD-Raum ist die Arbeitslosenquote in den Monaten Juni und Juli stabil geblieben. Die Quote habe bei 8,2 Prozent verharrt, teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Dienstag in Paris mit.

Wegen der Ferienzeit veröffentlichte die OECD zeitgleich die Daten für beide Monate. Im Jahresvergleich ging die Quote im Juli den Angaben zufolge um 0,4 Punkte zurück, während sie im Juni um 0,3 Punkte gefallen war.

Die Arbeitslosenquote wird auf Basis von standardisierten Daten aus 33 Mitgliedsländern berechnet. Hierzu gehören die 21 Mitglieder der Europäischen Union (EU), die auch gleichzeitig der OECD angehören. Ausserdem wird die Entwicklung in Kanada, den USA, Australien, Japan, Südkorea, Neuseeland, Norwegen, Island, der Türkei, Israel, Chile und der Schweiz erfasst.

(rcv/awp)

Anzeige