1. Home
  2. Konjunktur
  3. Ökonomen erhöhen BIP-Prognosen für 2017

Vorschau
Ökonomen erhöhen BIP-Prognosen für 2017

Baustelle: Die Wirtschaft soll im 2017 anziehen. Keystone

Schweizer Konjunkturexperten rechnen mit einem leicht stärkeren Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr. Besonders die Exportentwicklung wird von den Ökonomen deutlich besser eingeschätzt.

Veröffentlicht am 20.12.2016

Die 16 von der Konjunkturforschungstelle KOF der ETH befragten Ökonomen erwarten für 2017 neu einen Anstieg des Bruttoinlandproduktes (BIP) von 1,5 Prozent. Im September hatten sie noch mit einem Anstieg von 1,4 Prozent gerechnet. Dies geht aus einer Mitteilung zum KOF Consensus Forecast vom Dienstag hervor. Für das laufende Jahr bleibt die BIP-Prognose unverändert bei 1,3 Prozent.

Vor allem die Entwicklung bei den Exporte wird von den Umfrageteilnehmer deutlich optimistischer bewertet. Die Experten rechnen für das laufende Jahr neu mit einem Wachstum von 4,3 Prozent und für 2017 mit 3,3 Prozent. Auch die Ausrüstungsinvestitionen dürften gemäss den neuen Prognosen stärker steigen.

Unveränderte Arbeitsmarktlage

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich gemäss Umfrage nicht verändert. Die Experten erwarten auch für nächstes Jahr eine Arbeitslosenquote von 3,3 Prozent. Pessimistischer zeigten sie sich hingegen zur Entwicklung der Bauinvestitionen.

An der Börse dürfte der Schweizer Aktienindex wieder Gewinne verbuchen, nachdem die Experten im letzten Quartal noch Verluste vorhergesagt haben. Die Experten prognostizieren dabei einen Anstieg des Schweizer Performance Index (SMI) auf rund 9000 Punkte.

(sda/ise/jfr)

Anzeige