Die Produzenten- und Importpreise stiegen im Vergleich zum Februar um 0,4 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Mittwoch bekannt gab. Auch im Jahresvergleich resultierte ein Anstieg um 0,4 Prozent. Der Index erreichte einen Wert von 100,7 Punkten (Dezember 2010=100).

Die Preise für im Inland hergestellte Produkte stiegen gegenüber Februar um 0,2 Prozent, gegenüber März 2010 sanken sie um 0,1 Prozent. Besonders für Mineralölprodukte musste mehr bezahlt werden. Sinkende Preise gab es etwa bei Rohmilch und Frischgemüse.

Die Importpreise erhöhten sich im Vergleich zum Februar um ein Prozent, im Jahresvergleich nahmen sie um 1,6 Prozent zu. Namentlich Rohöl sowie Erdölprodukte wurden teurer. Tiefere Preise verzeichnete das BFS unter anderem bei Getreide und Lederwaren.

(laf/rcv/sda)

Anzeige