1. Home
  2. Konjunktur
  3. Opec fördert so viel Öl wie seit Jahren nicht mehr

Schwemme
Opec fördert so viel Öl wie seit Jahren nicht mehr

Opec: Immer noch mehr Rohöl. Keystone

Das Ölkartell der Opec-Staaten pumpt bis auf weiteres noch mehr Öl in die Weltmärkte. Die Fördermenge liegt deutlich über dem gewünschten Soll der Organisation.

Veröffentlicht am 10.12.2015

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) hat die Fördermenge trotz der Talfahrt der Ölpreise auf den höchsten Stand seit über drei Jahren gesteigert. Im November habe das Ölkartell im Schnitt rund 31,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag gefördert, hiess es im Monatsbericht der Opec. Die Fördermenge habe um 230'000 Barrel pro Tag zugelegt. Damit wurde das höchste Niveau seit April 2012 erreicht.

Die Fördermenge des Ölkartells liegt deutlich über dem eigentlich anvisierten Volumen von 30 Millionen Barrel pro Tag. Seit geraumer Zeit fördert die Opec mehr Öl als beschlossen wurde. Zuletzt hatte sich das Ölkartell in der vergangenen Woche abermals nicht auf eine Kürzung oder Deckelung der faktischen Produktion einigen können, obwohl dies von einigen Mitgliedsländern gefordert wurde.

Entscheid vertagt

«Wir können derzeit keine Zahlen festlegen und haben beschlossen, die Entscheidung auf kommendes Jahr zu verschieben», hatte Opec-Generalsekretär Abdalla Salem El-Badri nach dem Treffen der Ölminister gesagt. Nach Einschätzung von Experten versuchen führende Förderländer der Opec, wie zum Beispiel Saudi-Arabien, Konkurrenten ausserhalb der Opec mit der hohen Fördermenge aus dem Geschäft zu drängen.

(awp/chb)

Anzeige