Nach dem erstmaligen Rückgang im Juli sind die Wohnungspreise in der Schweiz im August wieder leicht gestiegen. Die Preise für ausgeschriebene Eigentumswohnungen legten gegenüber dem Vormonat um 0,4 Prozent zu.

Derweil blieben die Preise für Einfamilienhäuser unverändert, wie aus dem von der Internetplattform ImmoScout24 am Freitag publizierten Index hervorgeht. Im Vergleich zum August 2014 wurden Eigentumswohnungen um 0,9 Prozent teurer und Einfamilienhäuser um 0,4 Prozent. Im Juli waren die Preise für für ausgeschriebene Eigentumswohnungen und Häuser erstmals in diesem Jahr gesunken.

(sda/dbe)