Die US-Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit der Ukraine trotz des Hilfsplans des Internationalen Währungsfonds (IWF) weiter um eine Stufe auf CC herabgesetzt. Die Hilfszusagen von 17,5 Milliarden Dollar würden zwar den Finanzbedarf des Landes decken.

Doch müssten sie von einer Restrukturierung der Staatsschulden durch die privaten Gläubiger begleitet werden, die jedoch zunehmend unwahrscheinlich erscheine, erklärte das Unternehmen. Der Konflikt mit den prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine habe die Wirtschaft «schwer» beschädigt und mache einen Zahlungsausfall «wahrscheinlich».

Friedensplan steht

Die Note CC liegt wenige Stufen vor dem Zahlungsausfall. Die Regierung in Kiew und die prorussischen Rebellen hatten sich am Donnerstag unter Vermittlung Russlands, Deutschland und Frankreichs auf einen Friedensplan zur Beendigung der Kämpfe geeinigt.

Am selben Tag verkündete der IWF einen Hilfsplan von insgesamt 40 Milliarden Dollar für die kommenden vier Jahre. Im Gegenzug soll Kiew einschneidende Wirtschaftsreformen umsetzen. Fitch bewertete aber das Risiko, dass diese Reformen nicht wie geplant umgesetzt werden, als hoch.

(sda/dbe)

Anzeige