Der Rubel ist auf den tiefsten Stand seit etwa einem halben Jahr gefallen. Für einen Dollar mussten am Mittwoch zu Handelsbeginn an der Moskauer Börse mehr als 65 Rubel bezahlt werden. Gegenüber dem Dollar verlor der Rubel damit innerhalb von weniger als zwei Monaten 20 Prozent an Wert.

Dies dämpfte die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Erholung des Landes, das in einer tiefen Rezession steckt.

Öl und China

Die russische Währung reagierte mit dem Wertverlust auf weiter fallende Ölpreise und Sorgen um die Energienachfrage aus China nach der überraschenden zweiten Abwertung des Yuan. Der Ölpreis war am Handelsplatz New York am Dienstag auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen. Für den russischen Staat ist das Ölgeschäft eine wichtige Einnahmequelle.

(sda/chb)