1. Home
  2. Konjunktur
  3. Rugby-WM beflügelt britische Wirtschaft

Extraschub
Rugby-WM beflügelt britische Wirtschaft

Rugby-Spiel: Die WM wird die britische Wirtschaft zusätzlich beflügeln.   Keystone

Die Weltmeisterschaft im Rugby wird laut einer Studie über eine Milliarde Euro in die Kassen der britischen Wirtschaft spülen. Schon jetzt ist das Königreich ein Musterschüler in Sachen Aufschwung.

Veröffentlicht am 18.11.2014

Die britische Wirtschaft kann im kommenden Jahr auf einen kleinen Extra-Schub durch die Austragung der Weltmeisterschaft im Rugby hoffen. Das Grossereignis werde das ohnehin in Europa derzeit überdurchschnittlich wachsende Bruttoinlandsprodukt des Gastgeberlandes um rund eine Milliarde Pfund (rund 1,25 Milliarden Euro) erhöhen, heisst es in einer vom Organisationskomitee in Auftrag gegebenen Studie.

«Von den Investitionen in die Infrastruktur bis hin zu Umsätzen in den Fanzonen - die ökonomischen Vorteile werden in den elf gastgebenden Städten und darüber hinaus zu spüren sein», sagte dessen Chefin Debbie Jevans. Das Turnier werde mehr Zuschauer anziehen als jede Rugby-Weltmeisterschaft zuvor.

Kräftiges Wachstum

Die britische Wirtschaft wird in diesem Jahr nach Prognose des Internationalen Währungsfonds mit 3,2 Prozent so kräftig wachsen wie in keinem anderen grossen Industrieland. 2015 wird ein Plus von 2,7 Prozent vorhergesagt.

(reuters/dbe/ama)

Anzeige