1. Home
  2. Konjunktur
  3. Russische Regierung sieht Rückkehr zum Wachstum

Aufwärtstrend
Russische Regierung sieht Rückkehr zum Wachstum

Produktion von Fellschuhen in Russland: Die Wirtschaft zeigt einen Aufwärtstrend. Keystone

Die russische Wirtschaft soll 2017 um 2 Prozent wachsen. Das sagt der Industrie- und Handelsminister. Das westliche Embargo wirke ungewollt wie eine Art Entwicklungshilfe für die russische Wirtschaft.

Veröffentlicht am 30.04.2017

Nach jahrelanger Rezession erwartet Russland für 2017 ein Wirtschaftswachstum von etwa zwei Prozent. Bereits im vergangenen Jahr und im ersten Quartal 2017 habe es in fast allen Bereichen wieder einen Aufwärtstrend gegeben, sagte Industrie- und Handelsminister Denis Manturow der deutschen «Welt am Sonntag».

Zuvor hatten die Behörden lediglich mit einem leichten Wachstum für dieses Jahr gerechnet.

Embargo und niedrige Ölpreise

Die Rohstoffnation Russland leidet seit Jahren unter den Folgen niedriger Ölpreise. Westliche Sanktionen wegen der Ukraine-Krise haben die Lage verschärft.

Manturow betonte, Russland habe sich mit den Strafmassnahmen inzwischen arrangiert. Technologieprodukte aus Europa habe die Wirtschaft weitgehend durch Produkte aus anderen Ländern ersetzt, und auch russische Anbieter hätten Marktanteile gewonnen. Das Embargo wirke ungewollt wie eine Art Entwicklungshilfe für die russische Wirtschaft, meinte Manturow.

(sda/gku)

Anzeige