Die Devisenreserven der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sind im April 2017 weiter gestiegen. Per Ende des Berichtsmonats lag der Wert bei 696,2 Milliarden Franken, wie aus den aktuellen Bilanzpositionen der SNB hervorgeht.

Im Vormonat März belief sich der Wert der Devisenanlagen noch auf 683,9 Milliarden Franken. Damit sind die Devisenreserven die letzten drei Monate gestiegen. Im Januar und Dezember sind sie noch leicht zurückgegangen.

Kursschwankungen oder Interventionen?

Ob und in welchem Ausmass die SNB am Devisenmarkt interveniert hat, ist aus den Zahlen nicht genau herauszulesen. Die Entwicklung der wichtigsten ausländischen Währungen zum Franken ist ebenfalls ein wichtiger Grund für die Veränderungen.

(sda/gku/chb)