Die Beschäftigung in der Schweiz hat im zweiten Quartal trotz der Verlangsamung des Wirtschaftswachstums weiter zugenommen. Die Zahl der Vollzeitbeschäftigten stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent. Insgesamt gingen 2,77 Millionen Personen einer Arbeit nach.

Der Industrie- und der Dienstleistungssektor verzeichneten je 15'000 Beschäftigte mehr. Das entspricht einer Zunahme von 1,6 Prozent (im sekundären Sektor) beziehungsweise 0,8 Prozent (im tertiären), wie aus dem Beschäftigungsbarometer des Bundesamts für Statistik (BFS) hervorgeht.

Noch grösser war die Zunahme bei der Anzahl offener Stellen, die im zweiten Quartal um 16 Prozent auf 56'300 stieg. Die freien Stellen sind immer schwieriger zu besetzen. 33 Prozent der vom BFS befragten Unternehmen gaben an, sie hätten Schwierigkeiten, qualifiziertes Personal zu rekrutieren. Das ist ein Anstieg von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Unter den einzelnen Branchen verzeichnete die Uhrenindustrie mit 6000 zusätzlichen Beschäftigten das stärkste Wachstum. Im Dienstleistungssektor nimmt der Grosshandel mit 5000 Vollzeitstellen die Spitzenposition ein.

Positive Aussichten

Auch für das dritte Quartal erwartet das BFS eine positive Entwicklung des Arbeitsmarkts, trotz weltweiter Konjunkturunsicherheiten und der Frankenstärke. Der Indikator für die Beschäftigungsaussichten lasse einen erneuten Anstieg um 1,1 Prozent erwarten.

Besonders die Industrie (+2,1 Prozent) plane einen Ausbau des Personalbestands, der Dienstleistungssektor (+0,8 Prozent) sei etwas zurückhaltender. Im letzten Quartal hatten die Unternehmen allerdings eine Erhöhung um 2,2 Prozent und damit das Doppelte des Anstiegs erwartet, der nun publiziert wurde.

Anzeige

Für das Beschäftigungsbarometer befragt das BFS alle drei Monate rund 66'000 Schweizer Unternehmen im sekundären und tertiären Sektor unter anderem zur Anzahl Beschäftigten, den offenen Stellen und den Beschäftigungsaussichten. Für das zweite Quartal wurden aus methodischen Gründen ausschliesslich Ergebnisse zur Vollzeitbeschäftigung publiziert.

(tno/rcv/sda)