1. Home
  2. Konjunktur
  3. Parahotellerie notiert 4,7 Millionen Logiernächte

Quartalszahlen
Parahotellerie notiert 4,7 Millionen Logiernächte

Einchecken: Der Parahotellerie läufts. Keystone

Auf Campingplätzen, in Jugendherbergen und in kommerziell bewirtschafteten Ferienwohnungen wurden von Januar bis März 4,7 Millionen Logiernächte verzeichnet. Die meisten Kunden sind Schweizer.

Veröffentlicht am 18.07.2017

Auf Campingplätzen, in Jugendherbergen und in kommerziell bewirtschafteten Ferienwohnungen wurden von Januar bis März 4,7 Millionen Logiernächte verzeichnet. 3,4 Millionen oder 72,1 Prozent der Übernachtungen gingen auf das Konto von Schweizer Gästen.

In den ersten drei Monaten des Jahres verbuchten die Campingplätze 68'000 Logiernächte, rund 30 Prozent weniger als im ersten Quartal 2016. Das zeigen provisorische Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Ferienwohnungen über Vorjahresvergleich

Die sogenannten Kollektivunterkünfte (Jugendherbergen, Lagerhäuser etc.) verzeichneten demnach 1,4 Millionen Übernachtungen, im Vorjahresquartal waren es knapp 1,5 Millionen. Kommerziell bewirtschaftete Ferienwohnungen erzielten 3,2 Millionen Logiernächte, im Vergleich zu rund 3,1 Millionen im letzten Jahr.

Zusammen verzeichneten die Parahotellerie und die Hotellerie im ersten Quartal 2017 13,6 Millionen Logiernächte. Die inländische Nachfrage erreichte mit 7,8 Millionen Übernachtungen 57,4 Prozent der Gesamtnachfrage.

(sda/chb)

Anzeige