1. Home
  2. Konjunktur
  3. Schweizer Arbeitsmarkt ist im Aufwind

Stärker
Schweizer Arbeitsmarkt ist im Aufwind

RAV: Ende März waren 152'280 Arbeitslose eingeschrieben. Keystone

Die Arbeitslosigkeit ist im März zurückgegangen. Auch weniger Jugendliche suchten einen Job. Weniger stark entwickelte sich die Zahl der offenen Stellen.

Veröffentlicht am 07.04.2017

Die Lage auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hat sich erneut verbessert. Ende März waren 152'280 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 7529 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,6 Prozent auf 3,4 Prozent.

Gegenüber dem März 2016 verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 3044 Personen (minus 2 Prozent), wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Freitag mitteilte.

Alle Zahlen verbessert

Die Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) verringerte sich um 1545 Personen oder 8,1 Prozent auf 17'563. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Rückgang um 1344 Personen (minus 7,1 Prozent).

Die Zahl der bei den RAV gemeldeten offenen Stellen erhöhte sich um 90 auf 12'131 Stellen.

(sda/gku/mbü)

Anzeige