Die Umsätze im Schweizer Detailhandel sind im Juni 2014 im Vergleich mit dem entsprechenden Vorjahresmonat real (verkaufs- und feiertagsbereinigt) um 3,4 Prozent gestiegen, nominal liegt der Zuwachs bei 2,4 Prozent. Gegenüber dem Vormonat nahmen die Detailhandelsumsätze saisonbereinigt um 2,9 Prozent (nominal +2,6 Prozent) zu, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag aufgrund provisorischer Ergebnisse mitteilte.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Der Detailhandel ohne Treibstoffe verzeichnete im Berichtsmonat einen realen Anstieg um 3,5 Prozent (nominal +2,4 Prozent). Im Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren nahmen die realen Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Prozent zu (nominal +3,6 Prozent), während der Nicht-Nahrungsmittelsektor ein reales Plus von 3,6 Prozent registrierte (nominal +1,8 Prozent).

Saisonbereinigt notierte der Detailhandel ohne Treibstoffe im Berichtsmonat real zum Vormonat um 2,7 Prozent und nominal um 2,2 Prozent höher. Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verzeichnete entsprechend ein reales Umsatzplus von 2,6 Prozent (nominal +2,5 Prozent), während der Nicht-Nahrungsmittelsektor saisonbereinigt real ein Plus von 2,6 Prozent und nominal von 2,1 Prozent verbuchte.

(awp/vst/ama)