Dem Schweizer Detailhandel geht es gut. Der Umsatz verbesserte sich im Februar im Vergleich zum Vormonat deutlich. Der Zunahme von saisonbereinigt 3,8 Prozent ging allerdings ein starker Rückgang im Januar voraus. Für den ersten Monat des Jahres hatte das Bundesamt für Statistik eine Verminderung der Detailhandelsumsätze innert Monatsfrist von real 1,8 respektive nominal 1,6 Prozent gemeldet.

Ähnlich ist das Bild auch im Jahresvergleich: Im Februar wurde im Schweizer Detailhandel verglichen mit dem Februar 2010 ein reales Umsatzplus von 1,0 Prozent verzeichnet. Der Vergleich der Januarzahlen zeigt einen realen Rückgang von 2,6 Prozent. Experten vermuteten hinter den Januar-Zahlen denn auch einen statistischen "Ausreisser", was die neuesten Zahlen nun bestätigt haben.

Erneut solider entwickelt haben sich im Februar die Umsätze mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren: Sie sind im Jahresvergleich real um 3,0 Prozent gestiegen, während der Nicht-Nahrungsmittelsektor ein Plus von 0,6 Prozent aufwies.

(laf/tno/sda)

Anzeige