Die Schweizer Wirtschaft dürfte in naher Zukunft - anders als bis noch vor Kurzem befürchtet - weiter wachsen. Darauf deutet zumindest das aktuelle Kof-Konjunkturbarometer hin. Dieses bewegt sich erstmals in diesem Jahr wieder im positiven Bereich.

Es stieg von Februar zu März von -0,11 auf +0,08, wie die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (Kof) mitteilt. Ein Barometerwert über Null signalisiert einen Anstieg des Bruttoinlandproduktes.

Positive Impulse hätten das Baugewerbe sowie die Industrie geliefert, erklärte die Kof. Abgeflacht habe sich die Entwicklung dagegen beim Privatkonsum sowie bei den Exporten in die EU. Das Kof-Konjunkturbarometer will die Entwicklung des BIP mit einem Vorlauf von ein bis zwei Quartalen abbilden.

(laf/tno/sda)

Anzeige