Wegen des starken Frankens soll die Schweizer Hotellerie für ein Jahr von der Mehrwertsteuer befreit werden. Dafür hat sich die Wirtschaftskommission des Nationalrats (WAK)  ausgesprochen.

Der Entscheid fiel mit 13 zu 12 Stimmen, wie die Kommission mitteilte. Zuvor hatte sie sich mit Volkswirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann über die Auswirkungen der Frankenstärke unterhalten. Die Steuerbefreiung hätte gemäss WAK Mindereinnahmen von 150 bis 160 Millionen Franken zur Folge.

Die Mehrwertsteuer für Hotellerie und Gastronomie beträgt derzeit 3,8 Prozent.

Über die Befreiung der Hotellerie von der Mehrwertsteuer muss nun das Parlament befinden. Der Nationalrat hatte in der Wintersession mit knappem Mehr eine Motion angenommen, welche den Bundesrat damit beauftragt, einen Entwurf für die Befreiung von der Mehrwertsteuer vorzulegen.

(rcv/sda)