Die Schweizer Börse wird am Montag aufgrund neutraler Vorgaben aus den USA und Asien wenig verändert erwartet. Die Bank Julius Bär berechnete den SMI vorbörslich um 0,1 Prozent tiefer mit 7954 Zählern. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsbeginn mit 7953 Punkten marginal leichter.

Die anhaltende Verunsicherung über den weiteren geldpolitischen Kurs der US-Notenbank Fed dürfte auch in der neuen Woche die Marktteilnehmer von grösseren Engagements abhalten. In der Vorwoche veröffentlichte Zahlen hatten diesbezüglich keine Klarheit geschaffen. Mit Spannung warteten sie daher auf die Publikation der Protokolle der jüngsten Offenmarktsitzung der Fed am Mittwoch. Bis dahin dürften sich die Anleger auf die Firmen aus der zweiten Reihe konzentrieren, die an den kommenden Tagen ihre Bilanz vorlegen.

Die Grossbank UBS hat nach den Worten von Präsident Axel Weber bei der Verbesserung ihres Images erhebliche Forschritte gemacht. Trotzdem bleibe noch immer einiges zu tun, sagte er in einem Radio-Interview am Wochenende.

Der Duty Free Shop-Betreiber Dufry hat auf dem Guarulhos Flughafen in Sao Paulo zusätzliche Verkaufsfläche in Betrieb genommen.

Anzeige

Der Pharmaauftragsfertiger Lonza prüft eine Veräusserung des Bereichs Wood Protection. In Frage kämen neben einem Verkauf auch ein Management Buyout, ein Börsengang oder ein Gemeinsschaftsunternehmen, sagte ein Sprecher zur Zeitung «Schweiz am Sonntag».

(tke/aho/reuters)