26 Prozent aller Auslandreisen in der Schweiz haben Deutschland als Ziel. Damit haben sich die Übernachtungen der Schweizer in Deutschland seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt.

Letztes Jahr verzeichnete die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) einen neuen Rekord: Bei den Übernachtungen von Schweizern in Deutschland errechnete die DZT einen Zuwachs von 13,8 Prozent. Damit überholten die Schweizer die USA und belegten erstmals Platz zwei: Mehr Besuche kommen nur noch aus Holland. Insgesamt bescherten die Schweizer Deutschland im Jahr 2011 4,8 Millionen Übernachtungen.

Gründe für das Wachstum liegen demnach nicht nur beim starken Schweizer Franken. Die Schweizer schätzen am Nachbarn laut DZT vor allem die Natur, Kultur, Gastfreundschaft und Sportveranstaltungen.

Anzeige

Schweizer Touristen schenken in Deutschland ein, denn sie haben grosse Reiseausgaben, schreibt die DZT in ihrer neusten Marktstudie. 2010 gaben die Schweizer Gäste pro Urlaubsreise durchschnittlich 112 Euro pro Tag aus. 2010 betrug das Umsatzvolumen bei Schweizer Deutschlandreisen 1,2 Milliarden Euro.

Deutschland Tourismus (Germany Travel) schätzt die Schweiz als Wachstumsmarkt ein und will darum auch in diesem Jahr in der Schweiz durch verstärkte Werbemassnahmen Präsenz markieren. 2012 soll die Besucherzahl um weitere 3 Prozent gesteigert werden.

(chb/tno)