Die Ökonomen der UBS senken ihre Prognosen für das Schweizer BIP-Wachstum. Die Experten gehen für 2015 von einem Wachstum der Wirtschaft von 2,2 Prozent aus. Bislang stellten sie ein Plus von 2,4 Prozent in Aussicht. Dagegen hält die Grossbank an ihrer Konjunkturprognose für das laufende Jahr fest.

Geht es nach den Ökonomen wird die Wirtschaft 2014 um 2,1 Prozent wachsen. Im ersten Quartal dieses Jahres konnten hohe Bauinvestitionen und ein stärkerer Exportsektor den schwächer wachsenden Privatkonsum ausgleichen. Dies geht aus einer Mitteilung der UBS vom Montag hervor.

(sda/dbe/sim)